Lehrer/in für Tanz und tänzerische Gymnastik


© Kzenon / www.shutterstock.com
Als Lehrer für Tanz und tänzerische Gymnastik ist es deine Aufgabe, Kenntnisse in Tanz und Bewegungskunst zu vermitteln. Auch das durchführen von tänzerischen Aus- und Weiterbildungen gehört zu deinem Tätigkeitsfeld.

Tätigkeit des/der Lehrer/in für Tanz und tänzerische Gymnastik

Dein zukünftiger Arbeitsplatz befindet sich entweder in einer klassischen Tanzschule, einer Kultureinrichtung, wie zum Beispiel einer Volkshochschule, oder auch in einem Fitnessstudio. Natürlich hat auch dieser Beruf sowohl Praxis als auch Theorie. Neben dem Praxis Unterricht, gilt es auch Trainingspläne für die Schüler/innen zu erstellen, sowie den Unterricht zu planen und Zeugnisse und Beurteilungen auszustellen. Auch die Aus- und Weiterbildung Tanzsporttrainer/innen, Tanzlehrer/innen und Fachübungsleiter/innen werden von dir begleitet und unterstützt. In Kooperation mit diversen Verbänden können Lehrer/in für Tanz und tänzerische Gymnastik auch Prüfungen abnehmen. Nach Vollendung der Ausbildung steht dir, falls du eine Hochschulzugangsberechtigung aufweisen kannst, auch die Möglichkeit offen, ein Fachbezogenes Studium anzuhängen.

Ausbildung zum/zur Lehrer/in für Tanz und tänzerische Gymnastik

Die Ausbildung erfolgt schulisch. Das bedeutet, du bewirbst dich nicht in einem Betrieb, sondern direkt an einer entsprechenden Schule. Im Rahmen der schulischen Ausbildung lernst du alles was für dein späteres Berufsleben auf diesem Gebiet notwendig ist. Nachteil dieser Art von Ausbildung: Du musst die Kosten für die Schule selbst tragen und erhältst in der Regel auch keine Vergütung.

Du solltest auf jeden Fall Freude an Bewegung und Kreativität haben, wenn du dich für diesen Beruf entscheidest, denn wie du dir wahrscheinlich schon gedacht hast, ist dies ein Beruf, der viel mit Praxis, sowie auch mit Improvisation zu tun hat! Im Rahmen der schulischen Ausbildung lernst du verschiedene Tanzstile, wie z.B. in freiem Tanz, Jazztanz, klassischem Tanz oder Folkloretanz kennen. Du lernst den Unterricht zu planen, sowie  Trainingspläne zu erstellen. Ebenso lernst du viel über Pädagogik, über Verantwortung und Eigenverantwortung, um deinen zukünftigen Schülern ein guter Lehrer/eine gute Lehrerin zu sein, der ihre Stärken und Schwächen mit Geduld und Hingabe fördert.

In der Schule wirst du es mit Fächern wie funktionaler Anatomie, Pädagogik, Musik und Tanzgeschichte zu tun haben. Auch klassischer Tanz, sowie andere Tanzstile stehen auf dem Lehrplan.

Fakten zur Ausbildung zum/zur Lehrer/in für Tanz und tänzerische Gymnastik

Um eine Ausbildung zum Lehrer/in für Tanz und tänzerische Gymnastik absolvieren zu können, musst du mindestens 16 Jahre alt sein.

Du benötigst mindestens einen mittleren Bildungsabschluss mit einer Durchschnittsquote die nicht schlechter als 3,5 sein darf, oder eine abgeschlossene, mindestens zweijährige Berufsausbildung. Alternativ reicht auch die Fachhochschulreife.

Des Weiteren musst du einen Nachweis der gesundheitlichen Eignung erbringen, ein allgemeines medizinisches sowie ein orthopädisches Gesundheitszeugnis sind hier erforderlich.

Die Ausbildung zum Lehrer/in für Tanz und tänzerische Gymnastik dauert drei Jahre.

Die Auszubildenden erhalten während der schulischen Ausbildung keine Vergütung. An manchen Schulen fallen für die Ausbildung Kosten an, z.B. Schulgeld, Aufnahme- und Prüfungsgebühren.


Lehrstellen

Hier findest du eine Auswahl von freien Ausbildungsplätzen für den Beruf Lehrer/in für Tanz und tänzerische Gymnastik

© Andresr / www.shutterstock.com