Handelsassistent/in


© auremar / shutterstock.com
Tätigkeit

Als Handelsassistent arbeitest du im Einzelhandel verschiedener Wirtschaftsbereiche, das heißt in Waren- oder Kaufhäusern, meist im Textilbereich, für Sportwaren, im Supermarkt oder im Möbelhaus.

Die meiste Zeit verbringst du im Büro, im Lager oder auf der Verkaufsfläche. Dabei ist dein PC dein wichtigstes Utensil. Hier erstellst du personalwirtschaftliche Pläne, organisierst und überprüfst die Lagerwirtschaft oder entwirfst marketingfähige Maßnahmen. Deine Arbeitsorte wechseln ständig, sodass du dich auf einen abwechslungsreichen Beruf einstellen solltest.

Ein freundlicher Kundenzugang und eingepflegtes Erscheinungsbild ist in diesem Beruf das A und O. Dabei sind Selbstsicherheit und Konflikt- und Führungsfähigkeit deine wichtigsten Eigenschaften. Sorgfalt, Verantwortungsbereitschaft und eine psychische Belastbarkeit werden im täglichen Kunden- und Warenumgang geprüft.

Fakten zur Ausbildung

Nur wenige Bildungseinrichtungen bieten den Lehrgang zum Handelsassistenten an, sodass in Teil- oder Vollzeit das gewohnte soziale Umfeld für eine gewisse Zeit verlassen werden muss. Je nachdem können sich die Lehrgänge bis zu drei Jahre hinziehen. Die betriebspraktischen Abschnitte werden in dem von dir selbst gewählten und erfolgreich beworbenen Einzelhandelsbereich absolviert.

Während der Ausbildung erhältst du u.a. Kenntnisse im Vertriebsmanagement, also wie die Warenbestände geführt und kontrolliert werden, wie die Umsätze und Kosten geplant werden oder wie die Warenlogistik und Lagerwirtschaft funktioniert.

Darüber hinaus lernst du, wie du im Verkauf erfolgreich agieren kannst, wie das Beschwerde- und Qualitätsmanagement zu organisieren ist, welche Marketingstrategien anzuwenden sind oder wie die Personalentwicklung gesteuert wird.

Vergütung


Eine Vergütung für die einzelnen Lehrgänge gibt es nicht. Bei einer dualen Ausbildung gelten allerdings die üblichen Ausbildungsvergütungen. Dieser liegt je nach Ausbildungsbetrieb bei 700 bis 1.200 Euro brutto. (Stand 2011) Nach der Ausbildung kannst du ein Bruttogehalt zwischen ca. 1.900 bis etwa 2.300 Euro bekommen.

Zugangsvoraussetzungen

Je nachdem, ob du eine Abiturientenaus- oder Weiterbildung verfolgst, benötigst du die allgemeine (Fach-) Hochschulreife bzw. den mittleren Bildungsabschluss.

Wichtige schulische Kenntnisse solltest du aus den Bereichen Mathematik (Grundrechenarten), Wirtschaft(Kundengewinnung) und Deutsch (mündliche und schriftliche Korrespondenz) sowie aus der EDV (Kalkulationen) und in Fremdsprachen (mindestens Englisch) mitbringen.

Für den Erfolg der Ausbildung ist es hilfreich, wenn du Interesse an kaufmännisch- und verwaltend-organisatorischen Tätigkeiten hast. Beispiele wären hier das Durchführen von Werbemaßnahmen oder die Erstellung von Kosten-Leistungs-Rechnungen.

Weiterhin ist ein freundlicher und einfühlsamer Umgang mit Kunden wichtig, um den Erfolg des Verkaufs- oder Beratungsgespräch zu generieren.


Lehrstellen

Hier findest du eine Auswahl von freien Ausbildungsplätzen für den Beruf Handelsassistent/in

Alle Ausbildungsstellen als "Handelsassistent" anzeigen:
© wavebreakmedia / shutterstock.com
© Lopolo / www.shutterstock.com
© Kzenon / www.shutterstock.com