Handelsfachwirt/in


© Pressmaster / shutterstock.com
Tätigkeit

Handelsfachwirte arbeiten in der Einzel- und Großhandelsbranche in der mittleren Führungsebene und erledigen allgemeine Büro- und Verwaltungstätigkeiten, veranlassen den Wareneinkauf und die -lagerung, erstellen Organisationspläne in der Personalwirtschaft, führen Verkaufsverhandlungen mit Kunden, planen Marketingmaßnahmen und wickeln die Buch- und Finanzbuchhaltung ab.

Deine Aufgaben sind es beispielsweise, auf Kundenwünsche bei der Kundenberatung einzugehen, die Personalakten sorgfältig zu führen, den Wareneingang und die Liefertermine zu dokumentieren, die Arbeitsprozesse zu optimieren und deine Mitarbeiter/innen fachlich zu unterstützen.

Fakten zur Ausbildung

Die Abiturienten- sowie duale Berufsausbildung kann bis zu 40 Monate dauern. Letzteres erfolgt  dual, also in schulischer und betrieblicher Ausbildung. Die fachpraktischen Fähigkeiten erwirbst du in der Regel in allen relevanten Einsatzgebieten des Einzelhandelsunternehmens. Die da wären: Einkauf, Verkauf oder auch in Verkaufs- und Lagerräumen. Darüber besuchst du spezifische Seminar in bekannten Bildungseinrichtungen, die dich auf die Abschlussprüfung zum Handelsfachwirt intensiv vorbereiten.

In der Regel machst du eine zweijährige Ausbildung zum/zur Einzelhandelskaufmann/-frau und beginnst im Anschluss sogleich die Ausbildung/Weiterbildung zum/zur Handelsfachwirt/in, die ebenfalls zwei Jahre dauert.

Die Ausbildungsinhalte beschränken sich auf drei große Inhalte: dem Bereich Recht, dem Bereich Statistik, Finanzierung, Rechnen sowie dem Bereich Organisation und Marketing.

Die Berufsbezeichnung kann auch in einer bundesweit geregelten Weiterbildung erworben werden. Nach der erfolgreich absolvierten Ausbildung zum Handelsfachwirt musst du dich meist entscheiden, in welchem Wirtschaftsbereich du arbeiten möchtest. Ob im Einkauf, in der Materialwirtschaft, im Marketing, Vertrieb oder im Finanz-, Rechnungs- oder Personalwesen. Überall ist es dir möglich, Fuß zu fassen.

Vergütung

Deine Ausbildungsvergütung erstreckt sich in den ersten beiden Jahren von 600 bis 1.100 Euro Brutto. In den letzten zwei Jahren erhältst du zwischen 1.500 bis zu 2.500 Euro Bruttogehalt, je nach Tarif oder Verhandlung. (Stand 2010) Ausgebildete Handelsfachwirte verdienen zwischen 2.500 und 3.400 Euro brutto.

Zugangsvoraussetzungen

Um den Ausbildungsberuf beginnen zu können, musst über die allgemeine Hochschulreife und über einen Ausbildungsvertrag eines Ausbildungsbetriebs in einem kaufmännischen Beruf verfügen.

Für den erfolgreichen Abschluss der Ausbildung benötigst du wichtige Grundkenntnisse in Mathematik (Kostenrechnungserstellung) und Deutsch (Reklamationsbearbeitung). Auch in der Datenverarbeitung am PC (Tabellenkalkulation) oder in verschiedenen Fremdsprachen (Englisch) ist es hilfreich, ein gewisses Basiswissen zu haben.


Alle Ausbildungsstellen als "Handelsfachwirt" anzeigen:

© EDHAR / shutterstock.com

 

© Monkey Business Images / shutterstock.com

 

© wavebreakmedia / shutterstock.com