Die Initiativbewerbung


© andia / shutterstock.com
Sie haben schon gefühlte tausende Internetseiten und Stellenanzeigen durchforscht, doch es ist immer noch nichts für Sie dabei? Das ist kein Grund den Kopf hängen zu lassen, Sie sollten lieber Eigeninitiative beweisen und Ihr(e) Wunschunternehmen suchen!

Eine Initiativbewerbung ist nicht immer erfolgsversprechend. Wenn ein Betrieb keine Anzeige geschaltet hat, wird es womöglich keine/n Auszubildende/n suchen. Doch wer nicht wagt, der nicht gewinnt!

Zunächst sollten Sie sich möglichst genau über das Unternehmen informieren. Anschließend ist es ratsam anzurufen und zu erfragen, ob eine Bewerbung überhaupt sinnvoll ist. Scheint es absolut ausgeschlossen, dass in nächster Zeit ein Auszubildende/r gebraucht wird, wissen Sie wenigstens woran Sie sind.

Bei der Gelegenheit können Sie sich nach dem Name des Verantwortlichen erkunden.

Seien Sie sich im Klaren darüber, dass das Gespräch zu einem ersten Vorstellungsgespräch werden könnte. Es ist generell wichtig einen guten Eindruck zu hinterlassen, da man Ihre Bewerbung mit dem Telefongespräch in Verbindung bringen wird.

Auch bei dem Bewerbungsanschreiben können Sie das Telefonat erwähnen. Zudem macht es einen guten Eindruck, wenn Sie in dem Anschreiben vermitteln, dass Sie sich ausreichend über das Unternehmen informiert haben. Außerdem sammeln Sie Punkte, wenn Sie erwähnen, warum Sie gerade dort auf eine Einstellung als Auszubildende/r hoffen.

Da Sie an kein Ausschreiben gebunden sind, sollte Ihre Bewerbung besonders aussagekräftig sein. Überlegen Sie sich auf welche Kompetenzen und Eigenschaften wohl besonders Wert gelegt wird und heben Sie diese, sofern sie bei Ihnen vorhanden sind, hervor.

Zeigen Sie, dass Sie motiviert und lernbereit und eine Bereicherung für das Unternehmen sind. So kann für eine Einstellung (fast) nichts mehr dagegen sprechen. Seien Sie mutig: Mehr als eine Absage kann es ja doch nicht werden. Sie werden positiv im Gedächtnis bleiben und vielleicht wird man sich an Sie erinnern, wenn das nächste mal eine Stelle frei wird?

Von Regina S.

© Yuri Arcurs / shutterstock.com
© wavebreakmedia / shutterstock.com
© Yuri Arcurs / shutterstock.com